Burgund 2018

Unsere Winzer im Burgund sind sich einig:

«2018 ist ein einzigartiger Jahrgang» Jean-Louis Trapet

«Ein Jahr der Extreme» Christophe Roumier

«Un grand millésime de garde» François Millet, Domaine Comte de Vogüé 

«Ein sonniger Jahrgang mit bemerkenswerter Terroir-Signatur» Philippe Pacalet

«Wer die Weichen rechtzeitig richtiggestellt hatte, kelterte frische, klare, präzise Weine» François Carillon

«100 Tage Reife ab Blüte ist Geschichte, das war für die 80er Jahre! Die Strategie im Rebberg musste und muss weiter angepasst werden.» Denis Bachelet 

Erinnert 2018 an einen früheren Jahrgang? Die meisten Winzer sagen «Non».

Was also macht diesen Jahrgang aussergewöhnlich? Zum einen sind es die häufigen Niederschläge in der Winterzeit (ca. 140 mm mehr als in den vorangegangenen Jahren), welche halfen, die kommenden heissen und trockenen Monate gut zu überstehen. Zum anderen sind es die deutlich höheren Temperaturen in den Frühlings- und Sommermonaten im Vergleich zu den letzten Jahren. Zusätzlich verhalf viel Licht zu einem schon fast legendären Entwicklungsvorsprung.

Bereits Ende April waren die Reben mehr als eine Woche in Front gegenüber früheren Jahren! Ebenso hilfreich war der Regen Anfang August. Dieser verhinderte eine Reifeblockade, wie man sie z.B. 1976 und 2003 erlebt hatte. Zu guter Letzt hatte man sich im Burgund schon fast an Frost und Hagel gewöhnt. Doch auch von diesem blieb man 2018 weitgehend verschont.

Entscheidend über Erfolg oder Misserfolg ist aber natürlich auch der Erntezeitpunkt. Jene Winzer, die auf Abkühlung Ende August/Anfang September hofften, hatten meist Pech und ernteten zu reifes Traubengut mit sehr hohen Zuckergradationen. Auch die Vinifikation war dementsprechend nicht gerade einfach, denn die Gärung ging sehr schnell voran. Wer nicht aufpasste, dem entglitten die Weine durch den schnell einsetzenden biologischen Säureabbau, was wiederum nicht gut für die Frische der Weine gewesen wäre.

2018 ist ein heterogener Jahrgang. Aber das Gros der Spitzenwinzer, mit denen wir das Privileg haben, zusammenarbeiten zu dürfen, hatte den richtigen Riecher und belohnt sich und uns mit eindrücklichen Weinen. Die Mehrheit werden wir auch nach langen Jahren noch mit Freude geniessen können. Wir wünschen Ihnen erstklassige Genussmomente.  

Mitte Juni werden wir unser Angebot versenden, zusammen mit unserem ausführlichen Bericht zum Jahrgang.

Wir sind stolz darauf, Weine der folgenden Winzer anzubieten:

  • Domaine William Fèvre
  • Domaine E. et P. de Villaine
  • Maison Chanzy
  • Domaine Amiot Guy et Fils
  • Domaines Leflaive
  • Domaine François Carillon
  • Domaine Michel Niellon
  • Domaine Rémi Jobard
  • Domaine Bonneau du Martray
  • Domaine Jean-Louis Chavy
  • Domaine Tollot-Beaut
  • Domaine Cornu
  • Domaine Lejeuene et Maison Lejeune
  • Lucien Le Moine
  • Domaine de la Pousse d'Or
  • Domaine de l'Arlot
  • Domaine Denis Bachelet
  • Domaine Jean Tardy et Fils
  • Domaine des Lambrays
  • Domaine Ponsot
  • Laurent Ponsot
  • Domaine Alain Burguet
  • Domaine Trapet
  • Domaine Comte de Vogüé
  • Philippe Pacalet
  • Clos de Tart
  • Domaine Fourrier
  • Domaine G. Roumier
  • Domaine Armand Rousseau
  • Olivier Bernstein

Angebot bestellen

Die Daten der Burgunddegustation finden Sie in unserem Eventkalender.