11. Schaumwein

Die Schaumweine

  • Champagne Gosset Grand Blanc de Blancs brut 
  • Champagne Bruno Paillard Première Cuvée, extra brut 
  • Franciacorta brut Cuvette DOCG 2012 Vino spumante metodo classico, Villa 
  • Bisol Crede brut Prosecco 2019 Prosecco superiore Valdobbiadene DOCG 
  • Cava MIM Natura 2016 Brut nature Reserva, Vins el Cep 
  • Bründlmayer rosé brut Reserve Österr. Qualitätssekt, Flaschengärung 

Zu den Weinen


Kontakt zum Sommelier-Team

Kontakt zum Sommelier-Team

Weitere Informationen

Der Schaumwein-Massstab ist Frankreichs Champagne. Ganz und gar nicht vergessen darf man jedoch Cava aus Spanien und Franciacorta aus Italien. Sie alle werden mit der «Méthode traditionelle» hergestellt, d.h. mit der traditionellen Flaschengärung. Gossets Blanc de Blancs reift mindestens drei Jahre auf der Hefe. In der Nase und im Gaumen fein und zart mit herrlich cremiger Mousse. Bruno Paillard verkaufte einst vor 40 Jahren seinen Oldtimer, damit er sein eigenes Champagnerhaus gründen konnte. Seine Première Cuvée extra brut steht ganz für Finesse und Reintönigkeit und ist eine Assemblage aus über 30 Weinen der Sorten Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier, die verschieden lange gereift sind. Bestechend auch hier die äusserst cremige Mousse. Die Franciacorta in der Lombardei ist Italiens beste Region für Schaumweine. Hauptsorte hier ist Chardonnay. Die Cuvette (hauptsächlich Chardonnay plus Pinot Noir) der Kellerei Villa reift über fünf Jahre auf der Hefe. Eindrücklich und ausdrucksvoll. Ebenso faszinierend ist die Vielzahl an Cava-Produzenten in Spanien, aber nur 25 von ihnen bauen ihre Trauben auch selber an. Die Kellerei Vins El Cep ist eine davon und dazu noch Pionierbetrieb für biologischen, resp. biodynamischen Anbau. Die weniger geläufigen Traubensorten Xarel-lo, Macabeo und Parellada sind die wichtigsten. Sie machen Cava aromatisch intensiv und mit feiner Zitrusnote sehr frisch. Im MIM natura ergänzt Maite mit wenig Chardonnay und lässt ihn anschliessend 24 Monate auf der Hefe reifen. In Österreich ist Willi Bründlmayer ein Pionier für Sekt, der mit der traditionellen Methode hergestellt wird. Sein Rosé aus Blauburgunder, Zweigelt und St. Laurent gilt zurecht als einer der besten. Mit seinem fruchtig-würzigen Duft, der sich mit Hefenoten mischt sowie der vielschichtigen Aromatik wird er auch Sie begeistern. Zu guter Letzt ist unser Prosecco-Stolz zurückzuführen auf den Crede von Bisol. Weil Prosecco nicht mit Flaschengärung hergestellt wird, schmeckt er fruchtiger. Pure Aromatik, mit Noten von weissen Blüten dazu eine feinen Perlage.