2. Schweiz

Die Weine

  • Paien 2019 Valais AOC, Cave Ardévaz, Famille Boven 
  • Dézaley Les Gradins 2018 Lavaux AOC, Grand Cru, E. & L. Fonjallaz 

  • Malanser Pinot Noir Villages 2019 Graubünden AOC, Fromm 
  • Merlot del Principe 2017 IGT della Svizzera italiana, Luigina 
  • Syrah 2016 Sierre Grand Cru, Valais AOC, Rouvinez 
  • Syrah 2017 Valais AOC, Histoire d‘Enfer 

Zu den Weinen


Kontakt zum Sommelier-Team

Kontakt zum Sommelier-Team

Weitere Informationen

Die Schweiz ist umgeben von grossen Weinnationen. An deren qualitativen Spitzenleistungen orientieren sich seit vielen Jahren auch Schweizer Winzer. Mit beachtlichem Erfolg werden grossartige Weine kreiert, auch aus autochthonen Rebsorten. Eine davon ist Païen (auch Heida genannt). Die Familie Boven keltert daraus einen frisch-fruchtigen Wein mit leicht nussigem Aroma. Auch Chasselas verbindet man sofort mit dem Schweizer Weinbau. Mit die besten Reben wachsen in der Steillage Dézaley hoch über dem Genfersee. Was viele nicht wissen: Dézaley, vor allem auch Louis Fonjallaz’ Les Gradins, hat das Potenzial zum Reifen und das über viele Jahre! Die Bündner Herrschaft wiederum ist quasi die Schweizer Pinot Noir-Heimat und hier gehört Georg Fromm seit Jahrzehnten zu den herausragenden Winzerpersönlichkeiten. Sein Malanser Pinot Noir Villages: Pure Aromatik, frisch und elegant. Am Montalbano-Hügel im Tessin bei Stabio setzt die Tenuta Luigina mit ihrem Merlot del Principe neue Massstäbe. Zusätzlich überzeugt die Traubensorte Syrah auch im Wallis. Sie ist die Rhône-Rebsorte par excellence und sowohl die Familie Rouvinez mit dem Grand Cru de Sierre als auch Patrick Régamey mit seinem Histoire d’Enfer gehören zu den tonangebenden Winzern.