Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Martel Wein Piemont
Barbaresco Rabajà DOCG

Barbaresco Rabajà DOCG

CHF 42.50
75 cl
Wein
Winzer Cascina Luisin
Region Piemont
Jahrgang 2011
Flaschengrösse 75 cl
Produkt Rotwein
Traubensorte Nebbiolo
Körper schwerer Wein
Alkoholgehalt 14.00 % Vol.
Passt zu kräftige Speisen (dunkles Fleisch, gut gewürzte Gerichte, kräftige Käse)
Trinkreife grosses Reifepotential (in grossen Jahren während 20+ Jahren nach Ernte), kann an Komplexität und Feinheit gewinnen

Aus dem grossartigen Rebberg Rabajà kommt dieser Barbaresco. Er ist der beste Lagenbarbaresco des kleinen, traditionell arbeitenden Familienbetriebes Minuto. Ein tiefgründig-subtiler, tanninreich-würziger Wein der gut noch ein paar Jahre lagern kann.

Weine des Winzers

Italien / Piemont
Cascina Luisin

Barbaresco Rabajà DOCG

2011
CHF 42.50
75 cl
Barbaresco Rabajà DOCG
Italien / Piemont
Cascina Luisin

Barbaresco Asili DOCG

2012
CHF 38.50 statt CHF 42.50
75 cl
Barbaresco Asili DOCG
Italien / Piemont
Cascina Luisin

Barbera d'Alba DOC

2012, Axilium
CHF 57.00
150 cl
Barbera d'Alba DOC
Italien / Piemont
Cascina Luisin

Barbera d'Alba DOC

2014, Axilium
CHF 23.80 statt CHF 26.50
75 cl
Barbera d'Alba DOC
Italien / Piemont
Cascina Luisin

Barbera d'Alba DOC

2014, Axilium
CHF 57.00
150 cl
Barbera d'Alba DOC
Italien / Piemont
Cascina Luisin

Barbera d'Alba DOC

2015, Maggiur
CHF 15.70 statt CHF 17.50
75 cl
Barbera d'Alba DOC

Cascina Luisin

PersonenBesitzer und Gutsleiter: Luigi und Roberto Minuto
Rebberge8 ha
SortenspiegelNebbiolo, Dolcetto, Barbera
Durchschnittliche Produktion30'000 Flaschen
WeinstilDie Minutos produzieren dunkle, saftige Barberas und tanninreich-langlebigen Barbaresco im traditionellen, zurückhaltenden Stil.
Minuto

Etwas ausserhalb des Dorfes Barbaresco liegen die Rebberge und das Weingut Cascina Luisin der Familie Minuto, ein kleiner Musterbetrieb mit besten Lagen (Maggiur, Asili, Rabajá). Ein traditionelles Weingut, qualitativ aber am Puls der Zeit. Das ist Piemont pur.

Gegründet wurde das Weingut 1913. Die Weinberge liegen direkt hinter dem Weingut und sind nach Süden ausgerichtet.  Angebaut werden die traditionellen Sorten Dolcetto, Barbera und Nebbiolo. Auf Tradition legt die Familie grossen Wert. So werden die Weine nach „alter Väter Sitte“ im grossen Holz (und nicht im Barrique) ausgebaut.

Piemont

Flächeca. 47'000 ha
Rebsorten

Bekannteste Weine: Barolo, Barbaresco, Barbera d’Alba, Gavi di Gavi, Roero Arneis

Das Piemont mit der Hauptstadt Turin ist die flächenmässige grösste italienische Region. Sie umfasst aber „lediglich“ 47'101 ha Rebfläche  und liegt diesbezüglich „nur“ an sechster Stelle. Die Reben liegen meist in hügeligem Gebiet in sonnereichen Hanglagen, wofür die Einheimischen den Begriff Sori prägten. Die wichtigsten Weinbau-Gebiete sind Asti, Carema, Canavese, Caluso, die Vercelli- und Novara-Berge und die qualitativ als beste Lagen geltenden Hügel von Monferrato und Langhe bei Alba.

Neben der Region Toscana liefert das Piemont die meisten Spitzenweine Italiens. Über Dreiviertel der Produktion entfällt auf Rotweine. Interessanterweise aber werden die meisten DOC-Weine aus weissen Sorten gekeltert. Trotzdem begründeten vor allem die aussergewöhnlichen Spitzenweine aus  Barbaresco und Barolo aus der Nebbiolo-Traube den Ruhm der Region.

Es gibt weit über hundert zugelassene Rebsorten (im 19. Jahrhundert waren es nach einer amtlichen Zählung sogar noch knapp 400). Viele davon sind autochthon und nicht wenige davon französischen Ursprungs. Die vorherrschende rote Sorte ist Barbera mit rund 50% der Rebfläche, die für die vielen Alltagsweine die Basis ist. Bei den weissen Sorten dominieren Arneis.