Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Daniel Gantenbein
Fläscher Chardonnay

Fläscher Chardonnay

75 cl
Wein
Winzer Daniel und Martha Gantenbein
Region Graubünden
Flaschengrösse 75 cl
Qualifizierung / Lage Graubünden AOC
Produkt Weisswein
Traubensorte Chardonnay
Körper mittelschwerer Wein
Passt zu Essensbegleiter zu leichten Speisen (Fisch, Meeresfrüchte, helles Fleisch, Gemüsegerichte etc.)
Trinkreife mittleres Reifepotential (bis etwa 10 Jahre nach Ernte); kann an Komplexität und Feinheit gewinnen

Martha und Daniel Gantenbein sind heute wohl die international am höchsten geachteten Winzer der Schweiz, sie haben gar einen Platz im Weinolymp auf sicher. Die 6ha Rebland sind auf die Gantenbeins massgeschneidert, die alle entscheidenden Arbeiten und Kontrollen selbst erledigen. Die Qualitätsfaktoren? Sehr tiefe Ernteerträge um 30hl/ha, grosse Erfahrung, sorgfältig ausgewählte ertragsschwache Burgunder-Klone. Und im Sinne von «Iss bei den besten Köchen, wenn du kochen lernen willst», lassen sich die Gantenbeins nur von den führenden Weingütern der Welt inspirieren. Voller Bewunderung für Extraklasse-Burgunder wissen sie ebenso selbstbewusst, dass ein Gantenbein keinen Vergleich zu scheuen braucht.

Weine des Winzers

Schweiz / Graubünden
Daniel und Martha Gantenbein

Fläscher Chardonnay

Graubünden AOC
75 cl
Fläscher Chardonnay
Schweiz / Graubünden
Daniel und Martha Gantenbein

Fläscher Riesling Spätlese

Graubünden AOC
75 cl
Fläscher Riesling Spätlese
Schweiz / Graubünden
Daniel und Martha Gantenbein

Fläscher Pinot Noir

Graubünden AOC
75 cl
Fläscher Pinot Noir

Daniel und Martha Gantenbein

PersonenBesitzer und Gutsleiter: Daniel und Martha Gantenbein
Rebberge6 ha
SortenspiegelRot: Pinot Noir
Weiss: Chardonnay, Riesling
Durchschnittliche Produktion25'000 bis 30'000 Flaschen
WeinstilKlassische Weine mit perfekt dosiertem Holzeinsatz bei Chardonnay und Pinot Noir
Daniel und Martha Gantenbein

Im Winzernest Fläsch gibt es keine Wegweiser zu Martha & Daniel Gantenbein, denn ihre Weine sind immer ausverkauft. Am Torbogen hinter dem «Adler», aber auch an der spektakulären neuen Architektur des Weinkellers im Rebberg zeigt ein kleines Handschriftlogo: der Name sei Gantenbein. Die ebenso sympathisch unkomplizierten wie perfektionistischen Ausnahmewinzer haben mit Innovationen im Rebberg und kreativer, fein abgestimmter Vinifikation ein Niveau erreicht, das bis in die USA und Russland beeindruckt (Export: 40%!).

Seit über 10 Jahren bereits gehören sie zu jenen, die in der Bündner Herrschaft den Ton angeben und seit langem gehen sie ihren eigenen Weg: Die 6ha Rebland sind auf die Gantenbeins massgeschneidert, die alle entscheidenden Arbeiten und Kontrollen selbst erledigen. Die Qualitätsfaktoren? Sehr tiefe Ernteerträge um 30hl/ha, grosse Erfahrung, sorgfältig ausgewählte ertragsschwache Burgunder-Klone. Und im Sinne von «Iss bei den besten Köchen, wenn du kochen lernen willst», lassen sich die Gantenbeins von den führenden Weingütern der Welt inspirieren. Voller Bewunderung für die Burgunder der Extraklasse wissen sie ebenso selbstbewusst, dass ein Gantenbein keinen Vergleich zu scheuen braucht.

Graubünden

Flächeca. 420 ha
RebsortenRot: Pinot Noir, Merlot etc.
Weiss: Riesling-Sylvaner, Chardonnay, Grauburgunder, Weissburgunder, Completer
Bekannteste Weine

Pinot Noir / Blauburgunder

Bündner Herrschaft

Die Weinregion des Kantons Graubünden ist eine der kleinsten der Schweiz. Die Bündner Herrschaft umfasst gerademal 420ha und erstreckt sich dem Rhein entlang von Bonaduz bis Fläsch. Die Rebflächen liegen auf einer Meereshöhe von 500 – 600 Metern. Die Hauptsorte ist Pinot Noir bzw. Blauburgunder. Daneben werden aber noch etwa 40 weitere Sorten angebaut, darunter Müller-Thurgau, Chardonnay und Merlot. Das milde Klima, die Temperaturen sind die wärmsten in den Deutschschweizer Weinbauregionen, sorgen Jahr für Jahr für eine perfekte Ausreifung der Trauben.

Die Bündner Herrschaft umfasst die vier Gemeinden Fläsch, Maienfeld, Jenins und Malans. Sie gehört zu den bevorzugten Weinbauregionen der Schweiz. Der Name stammt aus der Zeit des 15. und 16. Jahrhunderts, als Maienfeld und Malans Untertanengebiet der drei Bünde „Grauer Bund, Gotteshausbund und Zehngerichtebund“ waren. Das Rhätikon-Massiv schützt vor Nordwinden und der kalkreiche Schieferboden begünstigt zusammen mit dem milden Klima den Anbau der Sorte Pinot Noir (Blauburgunder). In dieser kleinen Region werden einige der besten Pinot Noir Weine der Schweiz gekeltert.