Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse

Frankreich / Burgund / Côte de Nuits / Lambrays

PersonenBesitzer: LVMH
Gutsleiter: Jacques Devauges
Rebberge8,66 ha
SortenspiegelPinot Noir
Durchschnittliche Produktion Flaschen
WeinstilFinessenreich und elegant, delikat und dennoch kraftvoll, mit deutlichem Morey-Charakter, lange lagerfähig, ein wahrer grand cru

Die Ursprünge des Clos des Lambrays liegen im Mittelalter, seine Geschichte ist bewegt inklusive einer beklagenswerten Phase der Vernachlässigung im 20. Jahrhundert. Am 27. April 1981 wurde der Clos des Lambrays dann aber verdientermassen in den Status eines Grand Cru erhoben. Der Clos liegt in der Gemeinde Morey-Saint-Denis und besitzt eine eigene Appellation. Erzeugt wird ausschließlich Pinot Noir. Der Weinberg ist auch heute noch von einer Mauer umschlossen und damit ein veritabler «Clos». Der Rebberg liegt auf 280 bis 320 m Höhe, grenzt im Norden an  den Clos Saint-Denis und im Süden an den Clos de Tart. Das Terroir ist sehr variantenreich. Der am tiefsten gelegene Teil besitzt einen schweren, lehmig-kalkigen Boden, er verleiht dem Wein Substanz. Der obere Teil mit Mergel sorgt für Eleganz und Finesse. Der Clos des Lambrays ist fast in der Gänze eine Monopollage im Besitz der Domaine des Lambrays. Diese ging 2014 in den Besitz der Prestige-Gruppe LVMH über, zu der etwa auch Château d’Yquem und Dom Pérignon gehören.