Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Chablis

Frankreich / Burgund / Chablis

Fläche4'000 ha
RebsortenChardonnay
Bekannte LagenLe Clos, Montée de Tonnèrre, Vaillons

Die Region Chablis

Chablis ist ein sehr altes, burgundisches Weindorf und das wichtigste Anbaugebiet der grossen Weissweine des Burgund. Die Appellation Contrôlée erhielt die Region im Jahre 1938 , sie liegt nördlich und abgegrenzt vom eigentlichen Burgund in der so genannten Basse-Bourgogne im Département Yonne. Der Bereich ist durch die Morvan-Berge von der Côte d´Or getrennt und liegt der Champagne viel näher als den übrigen burgundischen Bereichen. Einstmals war dies mit 40’000 ha Rebfläche, die sich um die Stadt Auxerre befanden, das größte Weinbau-Gebiet Frankreichs. Heute gibt es rund 4’000 ha Rebfläche in Chablis und weiteren 19 Orten. Das Gebiet ist extrem durch Hagel und (besonders im Frühjahr) Frost gefährdet, deshalb wurden auch immer wieder gesamte Ernten vernichtet. Für den Frostschutz werden die Reben mit Sprühwasser vereist, um sie vor dem Frost zu schützen, und es werden auch mit Öl betriebene Öfen und Windmühlen eingesetzt. Domaine William Fèvre hat sogar eine Rebenheizung installiert!

Die Chablis-Weine werden aus der Chardonnay-Rebe gewonnen. Typsich ist eine blassgoldene Farbe mit grünlichem Schimmer. Die Weine haben ein delikates, mineralisches Bukett. Typisch für den Duft ist der Feuersteingeschmack (Goût de pierre à fusil), die Weine schmecken trotz kräftiger Säure mild und fruchtig, herrührend von den geologischen Schichten der Böden aus Ton- und Kalkmergel. Traditionellerweise reift der Wein in Betonzisternen oder in Stahltanks, und meist reifen nur die grossen Weine über eine kurze Zeitspanne in Barriques. An den Hängen beidseitig des Flüsschens Serein wurden die Gebiete für die kontrollierten Herkunftsbezeichnungen abgegrenzt: Chablis Grand Cru, Chablis 1er cru, Chablis, Petit-Chablis.

Winzer aus der Region Chablis