Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Weine aus Graubünden
Malanser Pinot Noir

Malanser Pinot Noir

75 cl
Wein
Winzer Thomas Studach
Region Graubünden
Flaschengrösse 75 cl
Qualifizierung / Lage Graubünden AOC
Produkt Rotwein
Traubensorte Pinot Noir
Körper mittelschwerer Wein
Alkoholgehalt 13.20 % Vol.
Passt zu kräftige Speisen (dunkles Fleisch, gut gewürzte Gerichte, kräftige Käse)
Trinkreife mittleres Reifepotential (bis etwa 10 Jahre nach Ernte); kann an Komplexität und Feinheit gewinnen

Zur Bewegung der neuen Qualitäts-Elite in der Bündner Herrschaft gehört auch der Malanser Thomas Studach. Dementsprechend gefragt und rar zu finden sind seine Weine. Studachs erster Jahrgang war der 1988er. 1995 entschloss er sich zu einer Fokusierung auf einen einzigen Wein: den klassisch burgundisch im Eichen-Fût ausgebauten Malanser Pinot. Ein kompakter, stoffiger Pinot Noir mit noblen, feinen Toastnoten, Noblesse und viel eleganter dunkler Frucht.

Weine des Winzers

Schweiz / Graubünden
Thomas Studach

Malanser Pinot Noir

Graubünden AOC
75 cl
Malanser Pinot Noir
Schweiz / Graubünden
Thomas Studach

Malanser Chardonnay

Graubünden AOC
75 cl
Malanser Chardonnay

Thomas Studach

PersonenBesitzer und Gutsleiter: Thomas Studach
Rebberge3 ha in Malans
SortenspiegelRot: Pinot Noir
Weiss: Chardonnay, Completer, Pinot Gris
Durchschnittliche Produktion15'000 Flaschen
WeinstilStoffig, elegant, gutes Tanningerüst, eher moderner Stil
Thomas Studach

Thomas Studachs erster Jahrgang war der 1988er. Zu 50% arbeitete er damals noch für Winzerkollegen in Malans. 1991 machte er sich selbständig und perfektionierte seine Paradesorte, den Pinot Noir. Bereits 1995 entschloss er sich zu einer Fokusierung auf einen einzigen Wein: den klassisch burgundisch im Eichen-Fût ausgebauten Malanser Pinot. Ab 2002 gesellt sich ebenso «burgundisch» naheliegend das stilistische Ebenbild in Weiss, der Chardonnay als Partner dazu. Studach zählt heute zum Kern der gefragten Winzerelite der Bündner Herrschaft.

Thomas Studach

Graubünden

Flächeca. 420 ha
RebsortenRot: Pinot Noir, Merlot etc.
Weiss: Riesling-Sylvaner, Chardonnay, Grauburgunder, Weissburgunder, Completer
Bekannteste Weine

Pinot Noir / Blauburgunder

Bündner Herrschaft

Die Weinregion des Kantons Graubünden ist eine der kleinsten der Schweiz. Die Bündner Herrschaft umfasst gerademal 420ha und erstreckt sich dem Rhein entlang von Bonaduz bis Fläsch. Die Rebflächen liegen auf einer Meereshöhe von 500 – 600 Metern. Die Hauptsorte ist Pinot Noir bzw. Blauburgunder. Daneben werden aber noch etwa 40 weitere Sorten angebaut, darunter Müller-Thurgau, Chardonnay und Merlot. Das milde Klima, die Temperaturen sind die wärmsten in den Deutschschweizer Weinbauregionen, sorgen Jahr für Jahr für eine perfekte Ausreifung der Trauben.

Die Bündner Herrschaft umfasst die vier Gemeinden Fläsch, Maienfeld, Jenins und Malans. Sie gehört zu den bevorzugten Weinbauregionen der Schweiz. Der Name stammt aus der Zeit des 15. und 16. Jahrhunderts, als Maienfeld und Malans Untertanengebiet der drei Bünde „Grauer Bund, Gotteshausbund und Zehngerichtebund“ waren. Das Rhätikon-Massiv schützt vor Nordwinden und der kalkreiche Schieferboden begünstigt zusammen mit dem milden Klima den Anbau der Sorte Pinot Noir (Blauburgunder). In dieser kleinen Region werden einige der besten Pinot Noir Weine der Schweiz gekeltert.