Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Leda
Más de Leda

Más de Leda

CHF 15.70 statt CHF 17.50
75 cl
Wein
Winzer Bodegas Leda
Region Castilla y Leon
Jahrgang 2014
Flaschengrösse 75 cl
Qualifizierung / Lage Vino de la Tierra Castilla León
Produkt Rotwein
Traubensorte Tempranillo
Körper mittelschwerer Wein
Alkoholgehalt 14.50 % Vol.
Passt zu kräftige Speisen (dunkles Fleisch, gut gewürzte Gerichte, kräftige Käse)
Trinkreife mittleres Reifepotential (bis etwa 10 Jahre nach Ernte); kann an Komplexität und Feinheit gewinnen

Das Weingut Leda weiss auf einem einmaligen Schatz von über 50jährigen Tempranillo-Rebstöcken aufzubauen, alle aus Rebgärten bei Valladolid und Ribera del Duero in der Grossregion Castilla y Léon. Die Produktion beträgt gerade mal bescheidene 20 hl pro Hektare. Der Mas de Leda reift klassisch während 18 Monaten in Barriques. Er zeigt beeindruckende Dichte und Kraft, kurzum: die Tugenden grosser spanischer Tempranillo-Weine.

Weine des Winzers

Spanien / Castilla y Leon
Bodegas Leda

Más de Leda

2014, Vino de la Tierra Castilla León
CHF 15.70 statt CHF 17.50
75 cl
Más de Leda
Spanien / Castilla y Leon
Bodegas Leda

Leda Viñas Viejas

2014, Vino de la Tierra de Castilla y León
CHF 29.00
75 cl
Leda Viñas Viejas
Spanien / Castilla y Leon
Bodegas Leda

Leda Viñas Viejas

2014, Vino de la Tierra de Castilla y León
CHF 62.00
150 cl
Leda Viñas Viejas

Bodegas Leda

PersonenBesitzer: Grupo Maseuv
Önologe: Cesar Colas
RebbergeÜber 50 jährige Rebstöcke
SortenspiegelRot: Tempranillo
Durchschnittliche Produktion25'000 – 30'000 Flaschen
WeinstilBeeindruckende Dichte und Kraft, tiefe und dunkle Farbe, würzige Röstaromen in Duft und Aroma, dunkelbeerige Fruchtaromen, üppig und voll, mit feinen, weichen Tanninen. Im Gaumen sehr saftig.

Der Keller von Bodegas Leda ist in einem grossen Haus aus dem 17. Jahrhundert untergebracht, das bereits zu jener Zeit für die Weinproduktion genutzt wurde. Die heutige moderne Ausrüstung erlaubt ein präzises und für Trauben und Wein schonendes Arbeiten. Leda besitzt selbst keine eigenen Reben, aber mit den Traubenlieferanten sind langjährige Verpflichtungen eingegangen worden. So stammen alle Trauben von über 50 jährigen Rebstöcken. Ebenfalls aussergewöhnlich ist, dass grösstenteils sogar einzelne Rebstöcke markiert sind, von denen die Frucht gekauft wird. Die Weine werden in offenen Bottichen vergoren, die malolaktische Gärung findet teilweise im Barrique statt. Für den Ausbau werden Barriques aus französischer (85%) und amerikanischer (15%) Eiche verwendet, die jeweils zu 50% neu sind.

Castilla y Leon

Fläche20'500 ha
RebsortenWeiss: Albillo
Rot: Tinta del País (Tempranillo), Garnacha Tinta, Cabernet Sauvignon, Malbec und Merlot.

Klima und Rebsorten in Castilla y Leon

Das Klima hier ist kontinental, mit gewissen mediterranen Einflüssen und recht rau, mit sehr heissen, kurzen Sommern. Die wichtigste Traubensorte ist Tempranillo (hier Tinto Fino oder Tinto del Paîs genannt). Sie muss in allen Weinen zu mindestens 75% enthalten sein. Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec, Grenache und Albio (weiss) sind die weiteren erlaubten Sorten.

Crianza: mindestens 12 Monate Barriqueausbau, darf frühestens nach dem 1. Oktober im 2. Jahr nach der Lese auf den Markt

Reserva: mindestens 12 Monate Barriqueausbau plus 24 Monate Flaschenreife auf dem Weingut, darf frühestens nach dem 1. Dezember im dritten Jahr nach der Lese auf den Markt

Gran Reserva:  mindestens 24 Monate Barriqueausbau plus 36 Monate Flaschenreife auf den Weingut, darf frühestens nach dem 1. Dezember im fünften Jahr nach der Lese auf den Markt