Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Martel Wein Deutschland
Merdinger Grauburgunder

Merdinger Grauburgunder

CHF 14.20
75 cl
Wein
Winzer Weingut Jürgen von der Mark
Region Baden
Jahrgang 2015
Flaschengrösse 75 cl
Qualifizierung / Lage Baden Qualitätswein, bio
Produkt Weisswein
Traubensorte Grauburgunder
Anbauart biologisch
Körper leichter Wein
Alkoholgehalt 13.00 % Vol.
Passt zu Aperitif, leichte Vorspeisen, Süsswasserfische
Trinkreife trinkbereit, jung zu konsumieren, kleines Reifepotential (bis etwa 4 Jahre nach Ernte)

Jürgen von der Mark arbeitet hauptberuflich als Berater von verschiedenen Weingütern in Deutschland. Er hatte aber schon länger den Wunsch, für einen Wein zu 100% verantwortlich zu sein. Am Tuniberg im Markgräflerland im Badischen hat er Pinot Noir Reben gefunden, die in den 1960er Jahren gepflanzt wurden. Hier keltert er seit 2003 eine kleine Menge Pinot Noir in burgundischer Stilistik, und mit dem Ausbau seiner Weinpalette setzen sich auch Deutschlands dominierende Weissweinsorten in Szene, allen voran der Merdinger Grauburgunder mit seiner Dichte und Würze.

Weine des Winzers

Deutschland / Baden
Weingut Jürgen von der Mark

Merdinger Grauburgunder von der Mark

2014, Baden Qualitätswein
CHF 14.20
75 cl
Merdinger Grauburgunder von der Mark
Deutschland / Baden
Weingut Jürgen von der Mark

Merdinger Grauburgunder

2015, Baden Qualitätswein, bio
CHF 14.20
75 cl
Merdinger Grauburgunder
Deutschland / Baden
Weingut Jürgen von der Mark

Spätburgunder von der Mark

2014, Baden Qualitätswein, bio
CHF 32.00
75 cl
Spätburgunder von der Mark
Deutschland / Baden
Weingut Jürgen von der Mark

Pinot Noir von der Mark

2013, Baden Qualitätswein, bio
CHF 66.00
150 cl
Pinot Noir von der Mark
Deutschland / Baden
Weingut Jürgen von der Mark

Spätburgunder von der Mark

2014, Baden Qualitätswein, bio
CHF 68.00
150 cl
Spätburgunder von der Mark
Deutschland / Baden
Weingut Jürgen von der Mark

Weingarten Spätburgunder

2014, Baden Qualitätswein, bio
CHF 19.80
75 cl
Weingarten Spätburgunder

Weingut Jürgen von der Mark

PersonenBesitzer und Gutsleiter: Jürgen von der Mark MW
SortenspiegelPinot Noir
WeinstilFinessenreicher und balancierter Pinot Noir, zart und ohne spürbaren Holzeinfluss

Jürgen von der Mark arbeitete hauptberuflich als önologischer Berater von verschiedenen Weingütern in Deutschland. Er hatte aber schon länger den Wunsch, für einen Wein zu 100% verantwortlich zu sein. Am Tuniberg im Markgräflerland im Badischen hat er Pinot Noir Reben gefunden, die in den 1960er Jahren gepflanzt wurden. Hier keltert der «Master of Wine» seit 2003 eine kleine Menge Pinot Noir in burgundischer Stilistik. Weitere Lagen für Weiss- und Grauburgunder kamen dazu. Jürgen von der Mark ist generell ein Kultur- und Musikbegeisterter Mensch. So gibt er seinem «Lied»-Wein (die beste Qualität) jedes Jahr einen neuen Namen. Für 2008 wählte er z.B. von Georg Friedrich Händel «On to us a child was born». Die Reben wachsen ausschliesslich auf dem lössbedeckten Kalkstock auf dem Hochplateau des Tuniberges. Hier sorgt ein verbreiteter Wind für eine gute Durchlüftung und eine moderate Abkühlung an heissen Sommertagen. Beides ist für Pinot Noir äußerst wichtig. Seit 2010 ist der Betrieb bio-zertifiziert. Die Vinifikation ist simpel und erfolgt unter der Maxime minimaler Intervention. Die Weine werden unfiltriert und ungeschönt abgefüllt. Auf die Zugabe von Hefen, Bakterien und Enzymen wird verzichtet. Ziel ist es, Weine zu produzieren, die Herkunft und Jahrgang individuell ausdrücken.

Von der Mark

Baden

Flächeca.  16'000 ha
RebsortenHauptsächlich Pinot Noir (knapp 40%) und Müller-Thurgau, Weissburgunder, Chasselas

Baden ist das drittgrösste und das südlichst gelegene Weinbaugebiet Deutschlands. Es reicht von der Grenze zu Franken bis zum Bodensee und der Grenze zur Schweiz. Mehr als drei Viertel der gesamten Rebfläche wird von den rund 100 Winzergenossenschaften verarbeitet. Unterteilt ist Baden in die neun Bereiche Badische Bergstraße, Bodensee, Breisgau, Kaiserstuhl, Kraichgau, Markgräflerland, Ortenau, Tauberfranken und Tuniberg. Das Klima ist ausgesprochen mild und vergleichbar mit jenem des nahen Elsass. Der vorherrschende Bodentyp ist Lösslehm mit im Untergrund Buntsandstein und Muschelkalk. Entgegen des Namens handelt es sich um Weinberge in „nur“ 150 bis 250 Meter Seehöhe.