Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Martel Weine St.Gallen und Zürich - Maximin Grünhaus
Riesling Kabinett Abtsberg Nr. 25 Riesling Kabinett Abtsberg Nr. 25

Riesling Kabinett Abtsberg Nr. 25 2018

Versteigerungswein

Mosel

CHF 86.00
2018
75 cl
Wein
Maximin Grünhaus
Mosel
2018 zur Jahrgangstabelle
75 cl
Mosel
Weisswein
Riesling
naturnah
leichter Wein
7.50 % Vol.
Foie Gras, Weichkäse, Desserts ohne Schokolade
grosses Reifepotential (in grossen Jahren während 20+ Jahren nach Ernte), kann an Komplexität und Feinheit gewinnen

Erste urkundliche Erwähnungen des Weingutes Maximin Grünhaus datieren vom Februar 966. Seit 1882 pflegt die Familie von Schubert die herrlich auf einem Hügelzug gelegenen Weinberge nahe den Flussläufen von Mosel und Ruwer. Die Weine gehören zu Deutschlands Weinolymp. Sie repräsentieren unverkennbar ihre Herkunft und stammen ausschliesslich von den Maximin Grünhaus-Monopollagen Abtsberg, Herrenberg und Bruderberg. Der 14ha grosse Abtsberg ist die renommierteste Lage des Weinguts. Sein Untergrund besteht hauptsächlich aus bläulichem Devonschiefer. Die runde Kuppe dreht von Südost bis Südwest und erreicht eine Hangneigung von bis zu 75%! Die fortlaufende Fläche des Abtsberg schließt sich westlich ab und bildet einen fließenden Übergang zum Herrenberg. Der Boden ist hier tendenziell flachgründiger und skelettreicher als im Herrenberg was sich in der ausgeprägten Mineralität der Weine widerspiegelt. Die Weine aus dieser 14 Hektar großen Lage gehören zu den langlebigsten der Welt. Die Spätlese wird nach der Hauptlese aus vollreifen Trauben geerntet. Der Wein ist schlank, präzise mit leichter Restsüsse und feinfruchtig mit enormer Geschmackstiefe. Grosses Lagerpotential.

Maximin Grünhaus

PersonenBesitzer: Familie von Schubert
Gutsleiter: Maximin von Schubert 
Kellermeister: Stefan Kraml
Rebberge34 ha
SortenspiegelRiesling (über 90%), wenig Weissburgunder, Auxerrois und Pinot Noir
Weinstilklassisch-traditionelle Linie mit subtiler Würze, Mineralität und Terroirnoten
Martel Weine St.Gallen und Zürich - Martel

Auf diesem Weingut wurde Deutsche (Weinbau-)Geschichte geschrieben. Erste urkundliche Erwähnungen datieren vom Februar 966! Seit 1882 ist die Familie von Maximin von Schubert im Besitz dieses altehrwürdigen Gutes, das am Fuße eines ausgedehnten, steilen Südhanges auf der linken Seite der Ruwer liegt, etwa 2 km von deren Mündung in die Mosel.

Aus der Zeit, als das Gut zur Benediktinerabtei St. Maximin in Trier stammen die Namen der drei verschiedenen Lagen: Bruderberg, Herrenberg und Abtsberg. Sie sind einzigartig an einem Hügelzug in einer Reihe gelegen und sind zu über 90% mit Riesling bepflanzt. Die Kellerei liegt direkt neben diesem einzigartigen Rebberg und so sind die Trauben bei der Ernte innert weniger Minuten in der Kelter. Hauptsächlich werden die Weine noch im klassischen Eichen-Fuderfass vinifiziert. Natürliche Weinbereitung ist dabei oberste Maxime. So verzichtet man z.B. bei der Gärung auf Reinzuchthefen, auch wenn dadurch der Gärverlauf weniger vorhersehbar ist. Die Weine von Maximin Grünhaus gehören zum Besten, was Deutschland zu bieten hat, sowohl bei den durchgegorenen, trockenen Weinen, als auch bei den Weinen mit einer natürlichen Restsüsse. Gerade diese Weine sind denn auch sehr lange lagerfähig. Bei sehr guten Jahrgängen sind Jahrzehnte durchaus kein Problem.

Martel Weine St.Gallen und Zürich - Maximin Grünhaus

Mosel

Flächeca.  8'900 ha
RebsortenHauptsächlich Riesling und Müller-Thurgau (weiss); wenig Pinot Noir

Die Mosel-Rebflächen liegen entlang der Mosel vom Quellgebiet in den Vogesen an der Grenze zu Luxemburg bis zur Mündung in den Rhein bei Koblenz, sowie an den beiden Nebenflüssen Saar und Ruwer. Diese drei Flüsse gaben dem Anbaugebiet den alten bis Herbst 2007 gültigen Namen Mosel-Saar-Ruwer. Wie alle Gewässer hat auch die Mosel eine positive Wirkung auf den Weinbau. Er profitiert von der idealen Kombination aus steilen, sonnenüberflutenden Hängen, den die Sonne reflektierenden Schieferböden. Leichte, delikate, von Mineralität und linearer Säure geprägte Weine haben das Bild des Mosel-Weines geprägt.

Weine des Winzers

Abtsberg Auslese

2018, Mosel
CHF 36.00
37.5 cl
Abtsberg Auslese Wein Abtsberg Auslese Wein

Abtsberg Auslese

2019, Mosel
CHF 36.00
37.5 cl
Abtsberg Auslese Wein Abtsberg Auslese Wein