Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Huarpe
Taymente Torrontés

Taymente Torrontés

CHF 17.80
75 cl
Wein
Winzer Huarpe Wines
Region Mendoza
Jahrgang 2015
Flaschengrösse 75 cl
Qualifizierung / Lage Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
Produkt Weisswein
Traubensorte Torrontés
Körper leichter Wein
Alkoholgehalt 14.10 % Vol.
Passt zu Aperitif, leichte Vorspeisen, Süsswasserfische
Trinkreife trinkbereit, jung zu konsumieren, kleines Reifepotential (bis etwa 4 Jahre nach Ernte)

Die Bodega Huarpe gehört zu den herausragenden Adressen im argentinischen Weinmekka Mendoza. Sie ist nach den Ureinwohnern der Region benannt, und die Vision und Passion der Tosos basiert auf einem erstklassigen Fundament: den besten Weinbergen dieses Familienbetriebes, den die aus Italien eingewanderten Vorfahren im 19. Jahrhundert gründeten. Die vorbildliche Einstellung und das önologische Know-how von José Toso bescheren uns grossartige Weine aus wurzelechten Reben von Rebbergen aus den privilegierten Zonen Mendozas. In der Huarpe-Palette brilliert neben dem intenationalen Chardonnay im speziellen die herausragende Weisswein-Spezialität Argentiniens, der Torrontés. Diese Traube, nicht mit der gleichnamigen in Galizien verwandt, ergibt einen herrlich floralen Weisswein mit vifer Frische und schönem Aromenspiel.

Weine des Winzers

Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Taymente Bonarda

2013, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 17.80
75 cl
Taymente Bonarda
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Lancatay Chardonnay

2013, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 12.20
75 cl
Lancatay Chardonnay
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Lancatay Chardonnay

2015, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 12.20
75 cl
Lancatay Chardonnay
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Huarpe

2011, Terroir Agrelo, Mendoza
CHF 25.00
75 cl
Huarpe
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Huarpe

2011, Terroir Agrelo, Mendoza
CHF 56.00
150 cl
Huarpe
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Guayquil

2009, El Elegido, Agrelo/Luján de Cuyo,Mendoza
CHF 36.00
75 cl
Guayquil
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Guayquil

2008, El Elegido, Agrelo/Luján de Cuyo,Mendoza
CHF 80.00
150 cl
Guayquil
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Taymente Torrontés

2015, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 17.80
75 cl
Taymente Torrontés
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Lancatay Cabernet Sauvignon

2014, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 12.20
75 cl
Lancatay Cabernet Sauvignon
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Lancatay Malbec

2014, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 12.20
75 cl
Lancatay Malbec
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Taymente Malbec

2015, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 17.80
75 cl
Taymente Malbec
Argentinien / Mendoza
Huarpe Wines

Taymente Torrontés

2016, Agrelo - Luján de Cuyo, Mendoza
CHF 17.80
75 cl
Taymente Torrontés

Huarpe Wines

PersonenBesitzer: Toso Familie
Gutsleiter: José Toso
Rebberge23 ha in Agrelo, 73 ha in Gualtalarry (davon aktuell 40 ha bepflanzt)
SortenspiegelWeiss: Chardonnay, Sémillon, Torrontés, Sauvignon Blanc
Rot: Malbec, Cabernet Sauvignon, Bonarda, Pinot Noir, Merlot, Petit Verdot, Tannat
WeinstilVon Frisch-fruchtigen Weiss- und Rotweinen für den Alltagstisch (Lancatay) bis hin zu intensiven, reiffruchtigen und gut strukturierten Rotweinen (Huarpe, Guayquil) mit ausgezeichnetem Reifepotenzial)
Jose Toso Huarpe

Das Weingut Huarpe der Familie Toso liegt in Barrancas, einer der besten Regionen Mendo­zas. Der Name Huarpe geht zurück auf die Ureinwohner Mendozas. Die Tosos gaben ihren Weinen auch Namen in deren Sprache; Lancatay nannten sie den „Fuss der Anden“ und Taymente heisst „Wurzeln des ewigen Lebens“.

Die Familie Toso ist italienischer Abstammung und bewirtschaftete seit dem 19. Jahrhundert ein grosses, gleichnamiges Weingut. Im Zuge der grossen wirtschaftlichen Depression in Argentinien in den 1990er Jahren wurde das Unternehmen verkauft. Nur die bes­ten Lagen haben die Brüder José, Maximilian und Alejandro für sich zurückbehalten und damit ihre eigene Kellerei Huarpe gegründet. Zum Weingut gehören 80 ha alte und neue Reblagen auf rund 870 m. ü. M. Angebaut sind Chardonnay, Semillon, Malbec, Cabernet Sauvignon und Bonarda.

Ökologische Rebbergsbewirtschaftung und traditionelle, schonende Verarbeitung der Trauben ist José Toso sehr wichtig. So wird zum Beispiel von Hand geerntet. Angeboten wird ein breites Sortiment, von leicht trinkbaren Alltagsweinen bis zu komplexen Gewächsen mit intensiver Aromatik und eindrücklicher Struktur.

Mendoza

Flächeca. 160'000 ha
RebsortenWeiss: Chardonnay, Torrontés, Muscat
Rot: Malbec, Bonarda, Cabernet Sauvignon, Sangiovese, Nebbiolo, Dolcetto, Lambrusco, Tempranillo

Die Provinz Mendoza liegt im äussersten Westen von Argentinien und ist „nur“ durch die Ge­birgskette der An­den getrennt von Chile. Mendoza ist die mit Abstand grösste und wichtigste Weinbauregion des Landes mit zur Zeit etwa 160'000 ha bebautem Rebland. Mendoza wird in verschiedene Departemente unterteilt, die wichtigsten Weinbaugebiete sind in Maipu Bar­rancas, Cruz de Piedra, Russel, Coquimbito, Lunlunta, in Lujan Carrodilla, Chacras de Coria, Mayor Drum­mond, Lujan, Vistalba, Las Compuertas, Pedriel, Agrelo, Ugarteche, Carrizal, Tres Esquinas, An­choris. San Martin im Osten und San Rafael im Süden der Region sind ebenfalls wichtige Weinbauzentren, allerdings ist ihre Bedeutung nach der Umstellung auf klassische Rebsorten zurückgegangen. Bei den Rotweinsorten spielt Malbec die dominierende Rolle. Im oberen Mendoza scheint sie ihre wahre Heimat gefunden zu haben.

Die ganze Region ist nicht sehr lebensfreundlich, es herrscht ein Steppenklima mit einer Jah­resniederschlagsmenge von selten mehr als 250 mm. Mendoza wäre ohne die vielen Wasser­kanäle eine grosse Wüste. Alle Bäume wurden von Menschenhand gepflanzt. Keiner aber würde überleben ohne Bewässerung. Schon die Ureinwohner erstellten deshalb ein weitverzweigtes System mit Wasserkanälen, das gespeist wird mit Wasser aus den Anden, das dort im Überfluss vorhanden ist. Dieses stets weiterentwickelte Kanalsystem versorgt jede Pflanze mit Wasser. Die Jahreszeiten aber sind klar gegliedert, sodass die Reben zur Winterruhe kommen. Die grösste Gefahr für die Region ist der Spätsommerhagel. Er kommt jeweils vor der Ernte in Teil­gebieten und kann die Arbeit eines ganzen Jahres zerstören. Viele Produzenten schützen sich bzw. ihre Reben deshalb mit grossen Netzen.