Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zur Kasse
Zahner
Truttiker Pinot Noir, Stiefelhalde

Truttiker Pinot Noir, Stiefelhalde

CHF 21.50
70 cl
Wein
Winzer Rebgut Familie Zahner
Region Zürich
Jahrgang 2013
Flaschengrösse 70 cl
Qualifizierung / Lage Zürich AOC
Produkt Rotwein
Traubensorte Pinot Noir
Anbauart naturnah
Körper mittelschwerer Wein
Alkoholgehalt 13.00 % Vol.
Passt zu Essensbegleiter zu leichten Speisen (Fisch, helles Fleisch, Gemüsegerichte etc.)
Trinkreife mittleres Reifepotential (bis etwa 10 Jahre nach Ernte); kann an Komplexität und Feinheit gewinnen

Das 8 ha grosse Weingut liegt an der Grenze Zürich/Schaffhausen. Die intakte Natur in den Rebbergen ist für die Familie Zahner entscheidend. Der Pinot Noir Stiefelhalde wird aus gut 50jährigen Reben gekeltert (gepflanzt nach dem grossen Frost 1956/57) und in grossen Eichenholzfässern ausgebaut. Es dürften Burgunder-Klonen gewesen sein, die damals gepflanzt wurden, denn der Wein zeigt sich in seiner Zartheit und Eleganz nebst der klaren Sortentypizität sehr charaktervoll und vielschichtig.

Weine des Winzers

Schweiz / Zürich
Rebgut Familie Zahner

Truttiker Pinot Blanc barrique

2014, Zürich AOC
CHF 19.80
70 cl
Truttiker Pinot Blanc barrique
Schweiz / Zürich
Rebgut Familie Zahner

Langenmooser Gewürztraminer

2014, Zürich AOC
CHF 22.50
70 cl
Langenmooser Gewürztraminer
Schweiz / Zürich
Rebgut Familie Zahner

Truttiker Pinot Noir, Stiefelhalde

2013, Zürich AOC
CHF 21.50
70 cl
Truttiker Pinot Noir, Stiefelhalde
Schweiz / Zürich
Rebgut Familie Zahner

Truttiker Essentia, Riesling-Sylvaner

2012, Zürich AOC
CHF 22.50
37.5 cl
Truttiker Essentia, Riesling-Sylvaner
Schweiz / Zürich
Rebgut Familie Zahner

Truttiker Pinot Blanc barrique

2015, Zürich AOC
CHF 19.80
70 cl
Truttiker Pinot Blanc barrique
Schweiz / Zürich
Rebgut Familie Zahner

Truttiker Essentia, Riesling-Sylvaner

2014, Zürich AOC
CHF 22.50
37.5 cl
Truttiker Essentia, Riesling-Sylvaner

Rebgut Familie Zahner

PersonenBesitzer und Gutsleiter: Niklaus Zahner
RebbergeRund 8 ha
SortenspiegelRot: Blauburgunder
Weiss: Riesling-Sylvaner, Pinot Blanc, Gewürztraminer
Durchschnittliche Produktionca. 80'000 Flaschen
WeinstilElegant, dezent, zart und fein, perfekte Essensbegleiter
Nik Zahner

Niklaus Zahner führt das 8 ha große, an der Grenze zwischen Zürich und Schaffhausen gelegene Weingut in zweiter Generation. Seine Eltern, beides gebürtige Stadt-St. Galler, kauften 1961 die damals brachliegenden Weinberge als Quereinsteiger, nachdem sie 10 Jahre für einen Schweizer Nahrungsmittelkonzerns in Südamerika tätig waren. Niklaus hat an der ETH Zürich Agronomie studiert und sich zusätzliche Erfahrung geholt auf Weingütern in Italien, Kalifornien und Australien.

Eine intakte Natur muss einem Weinproduzenten am Herzen liegen. So düngen die Zahners, wenn’s denn nötig ist, seit 1972 ausschließlich mit Schafmist, d.h. organischem Dünger - und verzichten auf alle Mineraldünger industrieller Herkunft. 

Niklaus’ besondere Liebe gehört dem Pinot Noir und so wurde sein Truttiker Pinot Noir Barrique bereits mehrere Male am Mondial du Pinot Noir in Sierre VS ausgezeichnet. Als einer von sehr wenigen Schweizer Winzern wurde Niklaus auch wiederholt an die International Pinot Noir Celebration nach Oregon eingeladen. Nebst Pinot Noir werden dort auch Fragen des Cool climate diskutiert, einem wichtigen, positiv besetzten Thema in den aufstrebenden Weinbaugebieten der kühleren Klimastriche. Der Austausch zwischen Ostschweiz und der neuen Welt schlägt sich denn auch im Truttiker Pinot noir Stiefelhalde aufs Schönste nieder, einem besonderen Wein von Rebstöcken, die unmittelbar nach dem großen Frost von 1956 gepflanzt wurden, und der sich durch besondere Konzentration und Finesse auszeichnet.

Zürich

FlächeZürich 644 ha
RebsortenWeiss: Müller-Thurgau/Riesling-Sylvaner, Räuschling, Gewürztraminer, Grauburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc
Rot: Pinot Noir, Gamaret, Garanoir

In 17 Deutschschweizer Kantonen wird heute Wein angebaut. Rund 80% der Rebflächen sind mit Rotweinsorten bepflanzt. Wichtigste Rebsorte ist hier der Pinot Noir sowie der Müller-Thurgau bei den weissen Sorten.

Für die Deutschschweiz im Kleinen gilt, was auch sonst den Schweizer Wein auszeichnet: die unterschiedlichen Böden produzieren Weine in einzigartiger Vielfalt! Pinot Noir (= Blauburgunder) und Riesling-Silvaner (auch Müller-Thurgau genannt) sind die Hauptsorten in der Deutschschweiz - aber bei weitem nicht die einzigen. Auch aus international bekannten Sorten wie Chardonnay, Pinot Gris, Sauvignon blanc und sicher mehr als 10 weiteren Sorten werden für Weinliebhaber edle Tropfen vinifiziert, sodass für die Deutschschweiz unter Kennern gilt: klein, aber fein.

Traditionell werden diese Weine meist jung getrunken, wobei Finesse, Frische, Eleganz und Sortentypizität zur Geltung kommen; je nach Rebsorte und Vinifikation erinnern die Aromen dann an Blüten, Früchte oder Gewürze. Es gibt aber auch Winzer, die Weine in Barriques ausbauen und so Grosses produzieren: nicht selten besitzen diese Weine dann einen markanten und röstartigen Charakter, ohne dass Frucht und Terroir zwingend überdeckt sein müssten, mit Potenzial auch zum Altern.